Mahagoni, Teak, Ahorn-Maser, Eibe, Tamarind, Walnuss sind nur einige edle Hölzer die sich optimal für den Bau einer Tischplatte eignen. Mit ebenso edlen Tischbeinen, aus Holz oder Edelstahl, versehen, kann man durchaus von Designtischen sprechen.

Edelholz

Als Edelholz bezeichnet man jenes Holz, welches sich durch besonders schöne, ausdrucksstarke Farbgebung, markante Maserung, Kontraste und Auffälligkeiten von gewöhnlichem Holz, meistens Weichholz, wie Fichte, abhebt.  Solche Auffälligkeiten können eine besonders hohe oder niedrige Dichte, und in Folge ein besonders hohes oder niedriges Gewicht, sein. Aber auch seltenes Vorkommen, hoher Wert oder besondere Eigenschaften wie Schädlingsresistenz, können solche Besonderheiten sein.

Tropenholz

Edel und hart sind die meisten Tropenhölzer die aus Afrika, Mittel- und Südamerika und Asien stammen.

Die enorme Nachfrage nach hochwertigem Tropenholz führt nicht nur zu einer immer größeren Reduktion von Flora und Artenvielfalt, sondern zu einer generellen Abholzung des Regenwaldes. Die Folgen sind mannigfaltig, besonders aber der Klimawandel ist so zu begründen.

Stoppen Sie den Klimawandel! Jeder Edelholz-Tisch von Sun Wood schützt den Regenwald.

Möbel

Im Gegensatz zu Altholzmöbeln wird meist neues und kurzzeitig getrocknetes Holz verwendet. Im Möbelbau, besonders aber bei Tischen, ist hartes Holz vorzuziehen. Eine harte Oberfläche, wie es unsere Buchenholz-Tischplatten bieten, sorgen für lang anhaltende Qualität.

Furnierholz

Edelholz wird häufig zur Herstellung von Furnieren verwendet. Somit wird das Edelholz am effizientesten verwendet. Edles Furnierholz wird für Möbel oder für die Automobilindustrie verwendet.

Holz als Kapitalanlage

Der Holzindex NCREIF ermittelt seit 30 Jahren eine durchschnittliche Rendite von über 15%.

Eine beachtliche Leistung, selbst in Zeiten von Investmentfonds und ETFs. Waldbesitz zahlt sich eben nach wie vor aus.

2016-12-09T13:57:19+00:00

Leave A Comment